Blog der Bude Kunterbunt
EIN KUNTERBUNTES SAMMELSURIUM ZUM STÖBERN

Gartz ist mit Sicherheit keine Schönheit unter den deutschen Städten und auch nicht die Prinzessin der Uckermark ... 

Teil 1: Der erste Eindruck:

Mein erster Eindruck: Oh Gott, hier ist die Zeit irgendwann stehen geblieben! 

Busbahnhof in Gartz

Ins Auge fielen mir bei meinem Erstbesuch sofort die Teile der Stadt, die zugegebenermaßen etwas sanierungsbedürftig sind: der Marktplatz, der etwas trist, fast traurig wirkt, der Busbahnhof, der so gar nichts mit dem zu tun hat, was ich als Bild von einem Busbahnhof im Kopf hatte, ein schon ewig verlassenes Geschäft im Zentrum der Stadt, durch dessen riesige Scheiben man deutlich erkennen kann, dass hier jemand vor Jahren fluchtartig die Türen zugesperrt haben muss und sich danach niemand mehr um die Hinterlassenschaften kümmerte, die üblichen DDR-Wohnblocks, die ihre besten Tage schon lange hinter sich haben, eine winzige Nebenstraße, in der man abrissreife kleine Häuschen entdeckt, die tatsächlich noch bewohnt werden, ... 

Auch heute noch - zwei Jahre nach meinem Umzug in dieses kleine Uckermarker Städtchen, das ich liebevoll als "mein kleenet Kaff" bezeichne, hat sich hier nicht wirklich viel verändert.

Und trotzdem: Gartz ist für mich der absolut passende Wohnort - ich liebe dieses Städtchen! 

Wenn Sie wissen wollen, warum ich dieses kleine Kaff so mag und welche Empfehlungen ich Ihnen geben würde, wenn Gartz eine Station auf Ihrer Urlaubsreise durch das Untere Odertal sein sollte, dann lesen Sie unten gern weiter.


Teil 2 

10 Gründe, warum die Berliner Schnauze sehr gern in diesem kleinen "Kaff" wohnt

 

  

Teil 3

Was man als Tourist in Gartz auf keinen Fall verpassen sollte


© strichfiguren.de - Fotolia.com


Teil 4

Weitere Infos zu Gartz